Der neue PEUGEOT 308 SW

22.6.201 Rüsselsheim am Main. Die Marke PEUGEOT präsentiert den neuen PEUGEOT 308 SW. Er hat einen ausdrucksstarken Stil mit einem sportlichen Profil und einem raffinierten Heck. Effizient und hochmodern, ohne dabei auf das Wesentliche und die Erwartungen der Kunden im Segment der kompakten Kombis zu verzichten.

Der neue PEUGEOT 308 SW bietet:

  • Platz für die Passagiere, mit einer Länge von 4,64 Metern und einem Radstand von 2,73 Metern.
  • Effizienz, nichts wird dem Zufall überlassen. Der neue PEUGEOT 308 SW ist aerodynamisch optimiert mit einem Widerstandskoeffizienten Cx von 0,277 und einer Stirnfläche SCx von 0,618 m für eine Optimierung der CO₂-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs.
  • Zahlreiche Ablageflächen ganz im Zeichen des Wohlbefindens und der Praktikabilität. Die große Mittelkonsole bietet Platz für die Alltagsgegenstände von Fahrer und Beifahrer.
  • Modularität für den täglichen Gebrauch dank der zweiten Sitzreihe, die in drei Teile geteilt werden kann (40/20/40) und mit Bedienelementen zum Umklappen des Kofferraums ausgestattet ist.
  • Eine motorisierte Kofferraumklappe für den einfachen Zugang und einen zweigeteilten Kofferraumboden.
  • Ladevolumen für alle privaten und beruflichen Aktivitäten mit einem maximalen Kofferraumvolumen von 608 Litern und bis zu 1.634 Litern bei vollständig umgeklapptem Sitz.

​Der neue PEUGEOT 308 SW ist, wie der neue PEUGEOT 308, mit einem neuen und verbesserten PEUGEOT i-Cockpit® ausgestattet. Ein völlig neues Erlebnis mit mehr Ergonomie, Design, Fahrspaß, Qualität und Konnektivität:

  • Ein neues kompaktes Lenkrad mit integrierten Bedienelementen, das beheizt werden kann.
  • Ein digitales Kombiinstrument in 3D (ab Niveau GT) auf Augenhöhe mit einem 10-Zoll-Digitaldisplay (25,4 cm).
  • Ein innovativer 10-Zoll-HD-Zentral-Touchscreen mit dem neuen PEUGEOT i-Connect®, einem intuitiven und vernetzten Infotainmentsystem, das der Begebenheit eines Smartphones entspricht.
  • Die neuen i-Toggles ersetzen das physische Bedienfeld der Klimaanlage. Jede i-Toggle Taste ist vollständig konfigurierbar und stellt eine Verknüpfung zu einer bestimmten Funktion auf dem zentralen Bildschirm dar.
  • Konnektivität mit USB-C-Anschlüssen, drahtloser Spiegelung und der Möglichkeit, zwei Smartphones gleichzeitig über Bluetooth zu verbinden.

Für noch mehr Sicherheit verfügt der neue PEUGEOT 308 SW mit dem Drive Assist 2.0-Paket (erhältlich ab Ende des Jahres 2021) über die neueste Generation teilautonomer Fahrerassistenzsysteme. Es besteht aus dem adaptiven Geschwindigkeitsregler mit STOP&GO-Funktion (nur in Verbindung mit dem Achtstufen-Automatikgetriebe EAT8) und Spurhalteassistent und fügt drei neue Funktionen hinzu, die auf zweispurigen Straßen verfügbar sind: halbautomatischer Spurwechsel, frühe Geschwindigkeitsempfehlung und Geschwindigkeitsanpassung in Kurven.

Den neuen PEUGEOT 308 SW gibt es in verschiedenen Motorisierungen, als Plug-In Hybrid (HYBRID 225 (165 kW) e-EAT8*, HYBRID 180 (133 kW) e-EAT8*), als Benziner und als Diesel.

Zum Zeitpunkt dieser Meldung ist der neue PEUGEOT 308 SW noch nicht bestellbar.

Der Markt und die Kunden

Der neue PEUGEOT 308 SW gehört zum Kombi C-Segment, einem Markt, in dem PEUGEOT seit vielen Jahren sehr erfolgreich ist. Obwohl von SUVs herausgefordert, ist dieses Segment seit 2010 konstant geblieben, die Nachfrage in Europa bleibt stark und die Verkaufsprognosen sind für die kommenden Jahre stabil.

Die Kombi-Kundschaft ist sowohl die jüngste als auch die dynamischste im C-Segment und ist stark an die Silhouette gebunden. Vertreten wird sie durch Paare, mit oder ohne Kinder, die ihr Fahrzeug intensiv nutzen (sie sind die meisten Fahrer des Segments). Die Kundinnen und Kunden sind sehr anspruchsvoll und haben viele Erwartungen, wie z. B. Stil, Fahrspaß und Technologie, ohne dabei Kompromisse bei Volumen und Geräumigkeit einzugehen.

In diesem Zusammenhang ist der neue PEUGEOT 308 SW in der Lage, alle Bedürfnisse und alle Kundengruppen (70 Prozent beruflich und 30 Prozent privat) zu erfüllen und ist bereit, neue Kunden zu gewinnen. Der neue PEUGEOT 308 SW positioniert sich an der Spitze der Modellpalette mit einem Konzept, das auf diesen Schlüsselthemen basiert: Design, Effizienz, Technologie und Modularität.

INTENSIV

Die stilistische Herausforderung für den neuen PEUGEOT 308 SW bestand darin, Charakter und Fahrfreude zu vermitteln und gleichzeitig ein hervorragendes Ladevolumen zu bieten. Wie bei der Limousine wurde die Form der Struktur optimiert, um ein stark abfallendes Dach zu entwerfen und die verfügbare Fläche für die Gestaltung des Hecks zu vergrößern, ohne den Innenraum zu beeinträchtigen.
Der neue PEUGEOT 308 SW ist ein Fahrzeug mit einer starken Persönlichkeit, das die Vorstellung von Stil im Dienste der Funktion verkörpert. Er wurde entworfen, um den Blick auf ein Objekt zu lenken, dessen Hauptziel die Beladung, der Platz an Bord und die Praktikabilität ist. Der Radstand ist 55 mm länger als der der Limousine, was der schlanken Silhouette und dem Platzangebot im Fond zugutekommt.

Das Heck des neuen PEUGEOT 308 SW hat die charakteristische Form des neuen PEUGEOT 308 Seitenbereichs, das in die Tiefe gemeißelt ist und einen ausgeprägten Lichteinlass erzeugt, der das Auto optisch auf den Boden drückt.
Die Gestaltung des seitlichen Fenstereinsatzes, der schneller abfällt als das Dach, erzeugt eine Materialvariation (stärkere Karosseriefarbe), die dem neuen PEUGEOT 308 SW eine besonders dynamische Silhouette im Segment verleiht.

Am Heck finden sich die schmalen LED-Scheinwerfer der Limousine, aber ohne die schwarzen Designelemente, die sie bei letzterer verbinden. Stattdessen versucht der neue PEUGEOT 308 SW, den Anteil der wahrgenommenen Karosserie zu erhöhen, vor allem an der Heckklappe, um das zusätzliche Volumen zu zeigen und den Blick auf den zusätzlichen Raum zu lenken.

Wie bei der Limousine wurde auch das Heck so gestaltet, dass die Luftströmung optimal auf die Aerodynamik abgestimmt ist. Die Frontschürze ist besonders imposant, da sie als Verlängerung des unteren Teils der Seitenwand wie ein aerodynamischer Windabweiser wirkt, indem sie den von den Türen kommenden Luftstrom bricht.
An der Frontpartie trägt der neue PEUGEOT 308 SW das neue PEUGEOT Markenwappen im Kühlergrill. Seine Präsenz wird durch das Muster des Kühlergrills verstärkt, das allmählich zu ihm hin zusammenläuft.

Als Design- und Technologie-Evolution verschwindet das Radar für die Fahrerassistenzsysteme hinter dem Wappen (Radom-Technologie mit radarverträglichem Indium) und erhält einen Ehrenplatz im Kühlergrill. Das Nummernschild wurde an den unteren Rand der Frontpartie verlegt.

Bereits ab der Grundversion verwenden die Frontscheinwerfer die LED-Technik der ersten Ausstattungsstufe. Die Scheinwerfer sind kantig und scharf gezeichnet und tragen zur Dynamik und Identität des neuen PEUGEOT 308 SW bei. Sie werden durch Tagfahrlichter in Form von Reißzähnen am vorderen Stoßfänger ergänzt. Diese Lichtsignatur passt ideal zum aktuellen Stil der Löwenmarke, der bei Tag und Nacht auf den ersten Blick erkennbar ist.

In den Ausstattungsstufen GT und GT Pack sind die Full-LED-Scheinwerfer noch schmaler und werden zur PEUGEOT Matrix LED-Technologie, für mehr Effizienz und Sicherheit im Alltag.

Am Heck übernehmen die Scheinwerfer die Full-LED-Technologie mit den drei Krallen für eine moderne, markentypische Lichtsignatur.

Der neue PEUGEOT 308 SW wird in sieben Farben erhältlich sein:

  • Avatar Blau
  • Elixier Rot
  • Perlmutt Weiß
  • Schneeweiß
  • Silber
  • Platinium Grau
  • Perla Nera Schwarz

Natürlich durchdacht

Der neue PEUGEOT 308 SW basiert auf einer optimierten Version der Efficient Modular Platform (EMP2), die eine große Variantenvielfalt ermöglicht. Ab Marktstart sind zwei Plug-In-Hybrid-Versionen verfügbar.
Die Plattform beinhaltet neue Strukturelemente für noch mehr Effizienz, Sicherheit, Fahrspaß und Komfort.

Im Vergleich zur Limousine vergrößert der neue PEUGEOT 308 SW seinen Radstand (+55 mm) auf 2,732 Meter, mit 129 mm Kniefreiheit in der zweiten Reihe, und maximiert das Kofferraumvolumen.

Der neue PEUGEOT 308 SW ist länger, niedriger und schmaler als das Vorgängermodell:

  • die Länge beträgt jetzt 4,64 Meter (+6 cm),
  • die Spurweite (identisch): 1.559 mm / 1.553 mm,
  • die Windschutzscheibe ist weiter nach hinten gezogen,
  • um 20 mm tiefer, die Höhe beträgt jetzt 1,44 Meter.

Der hintere Überhang ist 21 cm länger als bei der Limousine, wodurch das Heck ausbalanciert ist zwischen:

  • einem Stoßfänger, der das neue Design perfekt widerspiegelt und
  • einem tiefen und geräumigen Kofferraum.

Die Abmessungen des neuen PEUGEOT 308 SW entsprechen den Erwartungen der Kundinnen und Kunden und bieten einen der geräumigsten Kofferräume dieses Segments mit einem doppelten Boden (Verbrennungsmotoren), der Praktikabilität und Modularität gewährleistet.

Bei den Verbrennervarianten hat der Kofferraum unter der Hutablage ein Volumen von 608 Litern bei abgesenktem Kofferraumboden und einen unterteilten Stauraum.

Um ihn noch praktischer zu machen, verfügt der neue PEUGEOT 308 SW serienmäßig über eine dreiteilige Sitzbank (40/20/40). Sie ist mit einem System ausgestattet, mit dem sich die drei Teile der Sitzbank mit zwei leicht zugänglichen Bedienelementen an den Seiten des Kofferraums im Handumdrehen umklappen lassen.
Diese modulare Sitzbank kann, je nach Kundenwunsch, wie folgt konfiguriert werden:

  • nur die rechte Rückenlehne heruntergeklappt,
  • die mittlere Rückenlehne heruntergeklappt, um einen langen Platz für beispielsweise Skier freizugeben,
  • linke und mittlere Rückenlehne umgeklappt,
  • rechte und mittlere Rückenlehne umgeklappt,
  • wenn alle Rückenlehnen umgeklappt sind, beträgt das verfügbare Volumen bei den Verbrennungsmotoren mit abgesenktem Kofferraumboden 1.634 Liter und Stauraum unter dem Boden.

Bei umgeklappter Sitzbank kann ein Gegenstand von mehr als 1,85 Meter Länge eingeladen werden.

Damit dies im Alltag praktisch ist, ist der Kofferraum mit einer 12-V-Steckdose an der rechten Kofferraumverkleidung, LED-Beleuchtung im Innenraum, zwei Ablagenetzen und Taschenhaken ausgestattet.

Die Kofferraumabdeckung lässt sich leicht mit einer Hand entriegeln, indem man am zentralen Griff nach oben drückt, um es einfach aufzurollen.
Bei den Verbrennervarianten kann die Kofferraumabdeckung in zwei Positionen im Fahrzeugboden verstaut werden.

Die Kofferraumklappe ist elektrisch, um den Zugang zu erleichtern. Wenn Kundinnen und Kunden keine Hand frei haben, öffnet sie sich automatisch:

  • durch Streichen des Fußes unter der Stoßstange,
  • durch Drücken der Taste auf dem Transponderschlüssel,
  • durch Drücken des externen Bedienelements der Heckklappe,
  • durch Drücken des Druckknopfes am Armaturenbrett.

Die Effizienz

Der neue PEUGEOT 308 SW profitiert von einer Aerodynamik auf hohem Niveau, mit einem Widerstandskoeffizienten (Cx) von 0,277 und einer Stirnfläche (SCx) von 0,618 m². Die Formgebung aller Karosserieteile ist optimiert (Stoßfänger, hintere Viertelverkleidung, Diffusor, Karosseriesäulen, Spiegel, Unterbodenschutz). In gleicher Weise sorgt das Design der Räder für eine bessere Aerodynamik und trägt erheblich zur Performance bei. Der Gewinn beträgt mehr als 2 Gramm CO₂ im Vergleich zur ersetzten Version*.

Die Bereifung des neuen PEUGEOT 308 SW reicht von 40 bis 45 cm (16 bis 18 Zoll), in den Klassen A und A+, für eine bessere Roll-Effizienz, ohne dabei die Anforderungen der Marke an die Bodenhaftung zu vernachlässigen.

Die Effizienz war während des gesamten Entwicklungsprozesses ein zentrales Anliegen. Die neue Plattform fördert einen geringeren Kraftstoffverbrauch und begrenzt die CO₂-Emissionen* des neuen PEUGEOT 308 SW.

Um die Vibrationsdämpfung zu verbessern, wird die Steifigkeit der Karosserie durch die Verbindung von Strukturelementen optimiert. Mehr denn je liegt der Fahrspaß in der DNA des neuen PEUGEOT 308 SW: vorbildliche Straßenlage, hoher Fahrkomfort, großes Fahrvergnügen und bedienerfreundliches Handling in der Stadt mit einem Wendekreis von 10,68 Metern zwischen den Bordsteinen.

Warme und komfortable Atmosphäre

Die Sitze im neuen PEUGEOT 308 SW wurden mit Blick auf das Wohlbefinden der Fahrerinnen und Fahrer und die Qualität der verwendeten Materialien entwickelt: Strukturgewebe, Mesh-Optik, Alcantara, geprägtes Leder und farbiges Nappaleder.

Bei den GT-Versionen zieht sich ein Signaturfaden in Adamit durch die Sitze und hebt das Armaturenbrett, die Türverkleidungen und die Schaumstoffpolster auf der Konsole hervor.

Die Vordersitze sind serienmäßig oder optional mit dem AGR-Gütesiegel (Aktion für Gesunden Rücken) ausgezeichnet, das sowohl die Ergonomie als auch den Verstellbereich honoriert. Sie können auch mit einer elektrischen 10-Stufen-Verstellung mit zwei Speichermöglichkeiten ausgestattet werden.

Die Vordersitze können optional auch mit einem pneumatischen 8-Wege-Massagesystem mit mehreren Programmen sowie einer Sitzheizung ausgestattet werden.

Nicht zu vergessen ist die Konnektivität mit zwei USB-C-Steckdosen an der Rückseite der Mittelkonsole ab dem Niveau Allure.

Auch bei den Fenstern des neuen PEUGEOT 308 SW gibt es technische Neuerungen:

  • eine voll beheizbare Windschutzscheibe,
  • eine erhöhte Scheibendicke vorne und hinten,
  • akustisch laminierte Seitenscheiben auf den Vordersitzen je nach Version,
  • ein rahmenloser Innenspiegel ab der Ausstattungsstufe Allure, inklusive einer cyanfarbenen LED-Leuchte bei Hybridmotoren, die nach außen hin signalisiert, dass das Fahrzeug im Null-Emission-Modus unterwegs ist.

Die Klimaanlage wurde komplett neu gestaltet, um den thermischen Komfort für die Insassen zu verbessern, während die Passagiere in Reihe zwei von Lüftungsdüsen im hinteren Bereich der Mittelkonsole profitieren.

Um die Luft im Innenraum zu verbessern, ist der neue PEUGEOT 308 SW mit dem AQS (Air Quality System) ausgestattet, das die Qualität der in das Fahrzeug einströmenden Luft ständig überwacht und in der Lage ist, selbstständig das Luftrecycling zu aktivieren. Ab dem Ausstattungsniveau GT wird dies durch Clean Cabin ergänzt, ein Luftaufbereitungssystem, das umweltschädliche Gase und Partikel herausfiltert. Die Luftqualität wird auf dem zentralen Touchscreen angezeigt.

Das neue PEUGEOT i-Cockpit®

Das PEUGEOT i-Cockpit® ist Teil der DNA der Marke. Mit jeder Generation wird es noch raffinierter und moderner. Der neue PEUGEOT 308 SW markiert mit seinem brandneuen Infotainmentsystem, dem PEUGEOT i-Connect®, eine Evolution in Sachen Ergonomie, Qualität, Design und Technologie.

Das neue kompakte Lenkrad ist mit Sensoren ausgestattet, die den Griff der Fahrerinnen und Fahrer am Lenkrad erkennen, wenn sie die neuen Fahrerassistenzsysteme nutzen.

Ergonomisch geformt und beheizbar (teilweise serienmäßig in höheren Niveaus oder optional), enthält es alle Bedienelemente:

  • Radio,
  • Medien,
  • Telefon,
  • Fahrerassistenzsysteme.

Das Kombiinstrument befindet sich in Augenhöhe und beinhaltet ein 10-Zoll-Digitaldisplay (25,4 cm) ab der Ausstattungsvariante Active Pack. Auf dem Niveau GT ist das Kombiinstrument in 3D verfügbar. Das digitale Kombiinstrument kann vollständig angepasst und personalisiert werden und verfügt über mehrere Anzeigemodi (Navigation, Radio/Medien, Fahrerassistenzsysteme, Energiefluss), die direkt über einen Hebel am Lenkrad geändert werden können.

Die Konstruktion des Armaturenbretts des neuen PEUGEOT 308 SW basiert auf einer High-Vent“-Architektur, die die Lüftungsdüsen direkt vor den Köpfen der Insassen platziert. Diese Position ist optimal für den Komfort von Fahrerinnen und Beifahrern.

Diese Architektur bedeutet, dass der serienmäßige zentrale 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm), der etwas niedriger als das digitale Kombiinstrument angebracht ist, näher an der Hand des Fahrers liegt und sich ganz natürlich in das Gesamtvolumen des Armaturenbretts einfügt.

Ab dem Niveau Allure verfügt der neue PEUGEOT 308 SW über vollständig konfigurierbare digitale Tasten (i-Toggles), die die physische Frontblende der Klimaanlage ersetzen. Gegenüber dem zentralen Bildschirm angeordnet, wie ein aufgeschlagenes Buch, bieten sie ein im Segment einzigartiges Aussehen und Technologie-Niveau.

Jedes i-Toggle ist eine berührungsempfindliche Tastenkombination für die Klimaanlageneinstellungen, Telefonkontakte, Radiosender und den Start einer Anwendung, die alle vom Benutzer konfiguriert werden können.

Das PEUGEOT i-Cockpit® des neuen PEUGEOT 308 SW behält das Prinzip des zentralen, fahrerorientierten Bildschirms bei, der die Fahrergonomie optimiert. Das Gleiche gilt für die Mittelkonsole, die bewusst zum Beifahrer hin offen ist. Dies war eines der Ziele des Interieur Stils, um ein Gleichgewicht im Raum zwischen den beiden Insassen der ersten Reihe zu schaffen.

Die Gestaltung der Mittelkonsole spiegelt das platzsparende Design der neuen kompakten Klimaanlage wider. Ihr Design platziert alle dynamischen Bedienelemente des Fahrzeugs gemeinsam auf einer Fläche auf der Fahrerseite:

  • ein neues kompaktes Bedienelement zur Auswahl der Modi (Rückwärtsgang, Neutral, Fahren) und zwei Tasten (Parken und Manuell) für das Achtstufen- Automatikgetriebe EAT8,
  • den Fahrmodus-Wahlschalter, um je nach Motorisierung verschiedene Modi (Elektro, Hybrid, Eco, Normal und Sport) zu wählen.

Zum Aufladen von Smartphones findet eine induktive Ladestation in der Mittelkonsole Platz. Der Rest der Konsole ist ganz der Ablage und dem Komfort gewidmet:

  • zwei Getränkehalter mit großem Durchmesser (nur in Verbindung mit dem Automatikgetriebe),
  • zwei USB-C-Steckdosen (Laden und Laden/Daten),
  • viel Stauraum, bis zu 34 Liter,
  • eine Armlehne.

Der neue PEUGEOT 308 SW wird zu einer der neuen Referenzen in diesem Segment.

Das Innendesign unterstreicht die Vielfalt und den Reichtum der verwendeten Materialien. Die hinter dem zentralen Bildschirm verborgene LED-Ambientebeleuchtung (8 Farben zur Auswahl) erhellt das Hauptdekor bis hin zu den Türverkleidungen, die je nach Ausstat-tungsniveau aus Schaumstoff, Stoff oder aus echten Aluminiumteilen bestehen können.

PEUGEOT i-Connect® und i-Connect® Advanced

Das neue Infotainmentsystem bietet jedem das Beste aus der Smartphone-Welt und aus der Automobil-Welt, je nach Wunsch und Bedarf. Ergonomisch und alltagstauglich können Fahrerinnen und Fahrer (bis zu 8 Profile) eigene Display-, Ambiente- und Einstellungspräferenzen definieren und speichern.

Die Mirror Screen-Funktion ist jetzt kabellos und es ist möglich, zwei Telefone gleichzeitig über Bluetooth zu verbinden.

Der zentrale 10-Zoll-HD-Bildschirm (25,4 cm) ist vollständig und einfach anpassbar, mehrfensterfähig mit Widgets oder Shortcuts, ist sehr einfach zu bedienen und reagiert wie ein Tablet.

Es ist einfach, von links nach rechts durch die verschiedenen Menüs zu scrollen, von oben nach unten für Benachrichtigungen oder mit einem Drei-Finger-Druck, um die Anwendungswand aufzurufen.

Fahrerinnen und Fahrer können einfach zur Hauptseite zurückkehren, indem Sie die berührungsempfindliche „Home“-Taste drücken, genau wie bei einem Smartphone.

Am oberen Bildschirmrand zeigt ein permanentes Banner Informationen zu Außentemperatur, Klimaanlage, Position in den Widgetseiten, Verbindungsdaten, Benachrichtigungen und die Uhrzeit an.

Abgerundet wird das technologische Erlebnis durch das PEUGEOT i-Connect® Advanced, das mit einem leistungsstarken und effizienten TomTom® 3D-Echtzeitnavigation ausgestattet ist. Für optimale Lesbarkeit wird die Karte auf dem gesamten 10-Zoll-Bildschirm (25,4 cm) dargestellt und „over the air“ aktualisiert.

Der Befehl „OK PEUGEOT“ trägt zur Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bei, indem er mittels Spracherkennung in natürlicher Sprache Zugriff auf alle Anfragen zu den Infotainmentfunktionen bietet.

Zur Unterstützung zur korrekten Nutzung und zur Beantwortung etwaiger Fragen integriert das System On-Board-Dokumentationen und Tutorials.

Das FOCAL® Premium Hi-Fi-System des neuen PEUGEOT 308 SW wurde in Zusammenarbeit mit der französischen Audiomarke FOCAL® entwickelt und ist das Ergebnis einer mehr als dreijährigen gemeinsamen Design-Arbeit.

Das FOCAL® Premium Hi-Fi-System besteht aus zehn Lautsprechern mit exklusiven, patentierten Technologien:

  • vier Aluminium-Inverted-Dome-TNF-Hochtöner,
  • vier Tieftöner/Mitteltöner mit Polyglass-Membran und 165 mm TMD (Tuned Mass Damper) Aufhängung,
  • einer zentralen Polyglas-Schiene,
  • einer eiförmigen Dreifachspulen-Subwoofer Power Flower™.

Sie sind mit einem neuen 690 W 12-Kanal-Verstärker (verstärkte Class-D-Technologie) verbunden und mit der digitalen Klangverarbeitung komplettiert.

Die Teams von PEUGEOT und FOCAL® arbeiteten zusammen, um die maßgeschneiderten Standorte der einzelnen Lautsprecher festzulegen, damit alle Passagiere ein gutes Klangerlebnis erhalten.

An Bord ist der Klang stabil und präzise, Stimmen sind klar und detailliert, und die Bässe sind tief und druckvoll.

Die Fahrerassistenzsysteme

An Bord des neuen PEUGEOT 308 SW vervollständigt die neueste Generation von Fahrerassistenzsystemen das Angebot an Bordtechnologien auf höchstem Niveau der Marke.

Ein weiterer Schritt in Richtung teilautonomes Fahren wird mit dem Drive Assist 2.0 Paket (erhältlich ab Ende des Jahres) vollzogen. Es besteht aus der adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit STOP&GO (in Verbindung mit dem EAT8-Automatikgetriebe) und dem Spurhalteassistenten und fügt drei neue Funktionen hinzu, die auf Fahrbahnen mit getrennten Fahrspuren verfügbar sind:

  • Halbautomatischer Spurwechsel: schlägt dem Fahrer vor, das vorausfahrende Fahrzeug zu überholen und wechselt wieder die Spur, von 70 km/h bis 180 km/h.
  • Antizipierte Geschwindigkeitsempfehlung: Das System schlägt dem Fahrer vor, seine Geschwindigkeit (Beschleunigung oder Verlangsamung) entsprechend den Geschwindigkeitsbegrenzungsschildern anzupassen.
  • Geschwindigkeitsanpassung in Kurven: optimiert die Geschwindigkeit entsprechend dem Kurvenverlauf, bis zu 180 km/h.

Der neue PEUGEOT 308 SW verfügt je nach Ausstattungsvariante serienmäßig oder optional über neue Ausstattungen, die den höheren Segmenten würdig sind:

  • elektrische Kofferraumklappe,
  • Toterwinkelassistent mit großer Reichweite (75 Meter),
  • Rear Traffic Alert (warnt beim Rückwärtsfahren vor Gefahren in der Nähe),
  • neue hochauflösende 180°-Rückfahrkamera mit integrierter Reinigungsdüse,
  • Einparkhilfe mit 360°-Umgebungsansicht mit vier Kameras (vorne, hinten und seitlich),
  • Keyless-System Plus,
  • Voll enteisbare, beheizbare Windschutzscheibe und beheizbares Lenkrad,
  • E-call+ Notruf mit Angabe der Fahrgastnummer und des Standorts einschließlich der Richtung des Fahrzeugs in der Fahrspur,
  • die automatische Anpassung der Außenspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs.

Selbstverständlich verfügt der neue PEUGEOT 308 SW je nach Ausstattungsvariante weiterhin über eine komplette Palette an Fahrassistenz, Sicherheit und Komfort:

  • Adaptiver Geschwindigkeitsregler ACC mit STOP&GO-Funktion (nur in Verbindung mit dem Achtstufen-Automatikgetriebe EAT8) mit einstellbarer Abstandsregelung zwischen den Fahrzeugen,
  • adaptiver Geschwindigkeitsregler ACC 30 mit 30 km/h-Funktion in Verbindung mit Schaltgetriebe mit einstellbarer Abstandsregelung zwischen den Fahrzeugen,
  • automatische Notbremsung Active Safety Brake Plus (erkennt Fußgänger und Radfahrer, Tag und Nacht, je nach Ausführung von 7 km/h bis 140 km/h) mit Frontkollisionswarner,
  • aktiver Spurhalteassistent mit Lenkeingriff,
  • Müdigkeitswarner zur Erkennung der Aufmerksamkeit des Fahrers über längere Fahrzeiten und bei Geschwindigkeiten über 65 km/h, durch Analyse der Mikrobewegungen des Lenkrads,
  • automatische Fernlichtschaltung,
  • erweiterte Verkehrsschilderkennung (Stoppschild, Einbahnstraßenschild, Überholverbot, Ende des Überholverbots, etc.),
  • Schiebedach mit Velum ausgestattet,
  • Perimeter-, Lautstärke und Verriegelungsalarm,
  • elektrische Parkbremse für alle Versionen.

Die Motoren

Gemäß der „Power of Choice“-Strategie der Löwenmarke werden für den neuen PEUGEOT 308 SW zwei aufladbare Hybridmotoren angeboten:

  • PEUGEOT 308 SW HYBRID 225 e-EAT8* / Frontantrieb / Kombination aus einem 180 PS starken PureTech-Motor (132 kW) und einem 81 kW starken Elektromotor, gekoppelt mit dem e-EAT8-Getriebe / ab 26 g C0₂ pro Kilometer und bis zu 59 km 100 Prozent elektrische Reichweite1 (nach WLTP-Protokoll, vorbehaltlich der abschließenden Homologation)
  • PEUGEOT 308 SW HYBRID 180 e-EAT8* / Frontantrieb / Kombination aus einem 150 PS starken PureTech-Motor (110 kW) und einem 81 kW starken Elektromotor gekoppelt mit dem e-EAT8-Getriebe / ab 25 g C0₂ pro Kilometer und bis zu 60 km 100 Prozent elektrische Reichweite1 (nach WLTP-Protokoll, vorbehaltlich der abschließenden Homologation)

Zum Zeitpunkt dieser Meldung ist der neue PEUGEOT 308 SW noch nicht bestellbar.

Die Lithium-Ionen-Batterie wird allen Kundenansprüchen und Ladelösungen gerecht und hat eine Kapazität von 12,4 kWh, eine Leistung von 102 kW und es stehen zwei Arten von On-Board-Ladegeräten zur Verfügung: Serienmäßig ein 3,7 kW On-Board-Charger 1-phasig und optional ein 7,4 kW 1-phasiger On-Board-Charger.

Die geschätzten Aufladezeiten lauten wie folgt:

  • von einer Wall Box (32 A) 7,4 kW, für eine volle Ladung in 1 Stunde 55 Minuten mit dem eingebauten einphasigen Ladegerät (7,4 kW),
  • aus einer verstärkten Steckdose (16 A), für eine volle Ladung in 3 Stunden und 50 Minuten mit dem einphasigen On-Board-Ladegerät (3,7kW),
  • an einer Standardsteckdose (8 A), für eine Vollladung in 7,05 Stunden mit dem einphasigen On-Board-Ladegerät (3,7 kW).
Kilowatt Dauer (ungefähre Angaben) Option
1,8 kW | 8A max.
1-phasig
7,05 Stunden i. V. m. dem On-Board-Ladegerät (3,7 kW), 1-phasig Haushaltssteckdose
3,7 kW | 16A 1-phasig 3 Stunden 50 Minuten i. V. m. dem On-Board-Ladegerät (3,7 kW), 1-phasig verstärkte Steckdose
7,4 kW | 32A 3-phasig 1 Stunde, 45 Minuten i. V. m. dem optionalen On-Board-Charger 7,4 kW, 1-phasig Wallbox / Öffentliche Ladesäule

In Deutschland ist die maximale Ladeleistung einphasig im privaten Bereich i. d. R. auf 4,6 kW begrenzt. An öffentlichen Ladepunkten sind bis zu 7,4 kW möglich.

Der neue PEUGEOT 308 SW ist mit verschiedenen Verbrennungsmotoren erhältlich, die CO₂ ab 115 g/km enthalten. Sie erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM und werden derzeit nach dem WLTP-Protokoll (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedures) zugelassen.*

Die Nutzungskosten

Das Ziel der Löwenmarke ist, den Umstieg in die Elektromobilität so attraktiv wie möglich zu gestalten. Die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, kurz TCO) sollten daher zwischen einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gleichwertig mit denen eines Fahrzeugs mit Elektromotor sein. Die Anschaffungskosten eines Elektrofahrzeugs sind höher, dennoch müssen alle Faktoren berücksichtigt werden. So haben Elektrofahrzeuge

  • einen besseren Restwert beim Wiederverkauf auf dem Gebrauchtwagenmarkt,
  • viele finanzielle Anreize (Umweltprämien, Boni, Zulassungsgebühren, Firmenzuschüsse, Versicherungen und Steuerabzüge)
  • geringere Wartungskosten (ca. 50 Prozent weniger über 48 Monate),
  • geringere Energiekosten (bis zu 70 Prozent weniger im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor).

Das PEUGEOT Ecosystem

Um ihre Kundinnen und Kunden bei der Energiewende zu unterstützen, bietet PEUGEOT eine Reihe von Dienstleistungen an, die auf mehreren Bereichen aufgebaut sind.

Easy-Charge oder die Sicherstellung des Zugangs zu verschiedenen Ladelösungen für unsere Kunden:

  • ein Angebot an Ladelösungen für zu Hause oder im Büro über eine breite Palette von Geräten (verstärkte Steckdosen, Wall Box, Smart Wall Box), Beratung zu der benötigten Elektroinstallation und der besten Ladelösungen sowie Installation zu Hause.
  • Ein öffentliches Ladeangebot über Free2Move Services, das den Zugang zu einem Netz von mehr als 220.000 Ladestationen in Europa ermöglicht: Vorauswahl der Terminals je nach Entfernung, Geschwindigkeit und Preis. Das angeschlossene Navigationssystem führt den Benutzer zum gewählten Terminal.

Easy-Care begleitet Kundinnen und Kunden beim Einstieg in die Elektromobilität und bietet Gelassenheit bei Service und Weiterverkauf:

  • Neue Simulatoren und digitale Routen auf der Webseite von PEUGEOT helfen dabei, Elektromobilität virtuell zu verstehen.
  • Angepasste Serviceverträge und Pannenhilfe, die in einem einzigen Finanzierungspaket enthalten sein können.
  • Die Bescheinigung der Batteriekapazität bei der Inspektion des Fahrzeugs, um den Wiederverkauf des Fahrzeugs zu erleichtern.
  • Die Batterie hat eine Garantie von 8 Jahren oder 160.000 Kilometern bei 70 Prozent ihrer Ladekapazität.

Über die Smartphone-App MyPeugeot® oder über den zentralen Bildschirm können Fahrerinnen und Fahrer:

  • eine thermische Vorkonditionierung starten oder planen, mehr als nur Komfort, wenn das Fahrzeug eingesteckt ist. Diese Funktion ermöglicht es dem Benutzer, die Reichweite zu optimieren (schnellere Konvergenz des Temperatursollwerts während der Startphasen) und die optimale Betriebstemperatur der Batterie schneller zu erreichen.
  • den Ladevorgang der Batterie prüfen, planen, starten oder verzögern.

Je nach Land können Kundinnen und Kunden über die Seite „Selling online“ ein neues Fahrzeug kaufen, ein altes Fahrzeug in Zahlung geben oder ein neues Fahrzeug über das Smartphone, Tablet oder den PC finanzieren. Alle Kundinnen und Kunden haben die Freiheit, sich ihr Fahrzeug kostenlos nach Hause liefern zu lassen, wobei alle Sicherheitsstandards gewissenhaft eingehalten werden.

PEUGEOT unterstreicht seine Persönlichkeit und seinen Charakter mit dem neuen Logo, und der neue PEUGEOT 308 SW ist das erste Fahrzeug der Baureihe, das dieses Emblem trägt. Als zeitloses Symbol für französisches Know-how und Brauchtum schlägt die Marke eine neue Seite in ihrer Geschichte auf. Diese umfasst Erfahrungen der Gegenwart und die globale Erfahrung von Qualität. Ziel ist es, den heutigen und zukünftigen Kundinnen und Kunden eine Marke zu bieten, die ihren Ansprüchen gerecht wird.

Der neue PEUGEOT 308 SW wird Anfang 2022 auf den deutschen Markt kommen. Er wird in Frankreich, im Werk Mulhouse, produziert.

* Zum Zeitpunkt dieser Meldung ist der neue PEUGEOT 308 SW noch nicht bestellbar.

1 Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahr-weise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.  

PEUGEOT 308 SW (Quelle: PEUGEOT)

Source: Peugeot

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar