BMW Motorrad präsentiert die R 18 M und R 18 Aurora auf der Verona Motor Bike Expo

14.1.2022 München/Verona. Anlässlich der Verona Motor Bike Expo vom 13. bis 16. Januar 2022 werden zwei exklusive Custom-Bike-Projekte auf Basis der ikonischen BMW R 18 präsentiert.

Sie sind das Ergebnis der Zusammenarbeit von BMW Motorrad Italien und seinem BMW Motorrad Händlernetzwerk mit zwei renommierten Customizer-Größen dieser Welt. Bei der R 18 M handelt es sich um ein vom Redaktionsteam des italienischen Magazins LowRide entwickeltes und von American Dreams umgesetztes Projekt. Die R 18 Aurora wurde hingegen im Auftrag von BMW Motorrad Roma von Garage 221 entwickelt.

BMW R 18 M

M ist der Buchstabe, der die Sportversionen der BMW Automobile auszeichnet und heute auch Motorräder umfasst. Die Inspirationsquelle für das Redaktionsteam von LowRide beim Projekt R 18 M: Der BMW Motorrad Cruiser sollte stromlinien-förmiger und sportlicher wirken, auf Übertreibungen verzichten und vor allem sollte er nach wie vor Bezug auf die klassischen Linien der BMW R 18 nehmen.

BMW R 18 M (Quelle: BMW AG)

„Stabilität, langer Radstand und Antritt des 1800 ccm Big Boxers sorgen für blitzartige Starts und verdienen unserer Meinung nach einen sportlichen Retro-Look. Im Design der R 18 M finden wir Anregungen aus der BMW Motorrad Tradition und Anleihen bei den Automobilen: M steht für Motorsport“, beschreibt Giuseppe Roncen, Direktor von LowRide und Experte auf dem Gebiet von Spezialumbauten, das Projekt BMW R 18 M.

Im Fokus der Arbeiten standen Fahrwerk, Fahrwerksabstimmung, Karosserie und Zubehör. Mechanik und Elektronik blieben indes unverändert auf dem Stand der R 18. Leichter und mit veränderter Sitzposition verspricht die BMW R 18 M noch mehr Fahrfreude: „Wir sind gespannt darauf, dieses Potenzial zu erleben. Noch leichter zu steuern soll das Motorrad nicht zuletzt durch seine kompaktere und nach vorne gerichtete Fahrhaltung sein, ohne jedoch zu übertreiben.“

Von vielen Händen gebaut – vom Designer bis zum erfahrenen Handwerker

Das Projekt R 18 M, ermöglicht durch BMW Italien, entstand aus den Emotionen, die dieses Motorrad vermitteln kann: ein Cruiser für viel Fahrspaß, kraftvoll und spritzig, mit großem Herz und unendlichem Drehmoment.

LowRide hat einige der besten italienischen Handwerksbetriebe und auf diesem Gebiet spezialisierte Unternehmen involviert. Die Umsetzung der Skizzen wurde dem Designer Oberdan Bezzi anvertraut, der bereits in der Vergangenheit Partner von LowRide war. Er hat es geschafft, daraus einen aufregenden Powercruiser zu machen, ohne auf die Essenz der BMW R 18 zu verzichten.

American Dreams übernahm die Montage und koordinierte die Arbeiten. Elaboratorio, spezialisiert auf Prototyping und Modellierung, erstellte von Grund auf neue Bauteile wie Heck, Front sowie das Glasfaser-Windschild. Carbon Italy kümmerte sich um die Zylinderkopfhauben, Einlasskanäle und andere Details aus Kohlefaser.

Das kurze Auspuffrohr, das für eine kompaktere Linie sorgt und größere Schräglagen ermöglicht, trägt die Handschrift von ER Exhaust Revolution. Die kurzen Auspuffrohre heben auch den prächtigen offen laufenden Kardanantrieb hervor – ein stimmungsvolles Detail, das es verdient, betont zu werden.

L. R. Leder bezog den Sitz mit Leder, während die Lackierung der Dox Art Factory übertragen wurde. Passend zum Charakter des Bikes lieferte Rizoma Zubehörkomponenten wie Spiegel, Lenkergriffe und Blinkleuchten.

BMW R 18 Aurora

Die Idee und der Wunsch von Garage 221, ein Custom Bike auf Basis der BMW R 18 zu kreieren, fand seinen Ursprung vor einiger Zeit bei der Präsentation des Motorrads auf der EICMA 2019. Nach Meinung von Pier Francesco Marchio von Garage 221, verdiente die innovative und gleichzeitig traditionelle Linienführung des neuen BMW Cruisers „komplementäre Elemente und einen noch stärker betonten Heritage-Geist, angefangen von den weichen Linien des Tanks bis hin zu den charakteristischen Formen des Boxers.“

BMW R 18 Aurora (Quelle: BMW AG)

Das Projekt konzentrierte sich zunächst auf die Untersuchung der verschiedenen Baugruppen des Motorrads, wobei die Notwendigkeit berücksichtigt wurde, die neuen Elemente in einer einzigartigen Harmonie der Linien zu verbinden. Inspiriert von den Cruisern der 1970er Jahre, die Pier Francesco mit ihrem beeindruckenden ästhetischen Fluss stets besonders in ihren Bann gezogen haben. Markante Elemente der von Garage 221 kreierten BMW R 18 Aurora sind die umlaufenden und wie Fledermausflügel am Rad anhaftenden „Batwing“-Kotflügel, um so den zentralen Bereich des Bikes hervorzuheben.

Customizing mit der BMW Tradition als Mittelpunkt

Die Modifikationen, die schließlich zur R 18 Aurora führten, entspringen der Erfahrung von Garage 221 mit der BMW Motorrad Welt und so stammen alle verwendeten Elemente aus anderen Modellen von BMW Motorrad. So wurde die Sitzbank einer BMW R 1200 C aus dem Jahre 2005 entnommen, während die „Batwing“-Halterungen aus den Blinkerhaltern einer BMW R 100 von 1982 und einem Teil des Heckrahmens einer BMW K 75 von 1991 gefertigt wurden.

Für die Lackierung der Karosserieteile wurde auf den Farbcode einer BMW R 100 RT von 1983 zurückgegriffen und die Grafik in Farbtönen und Intensität angepasst. Die vorderen und hinteren Kotflügelstreben, Sattelstützen und Kennzeichenhalterungen sind hingegen komplett handgefertigt.

Die Auspuffanlage wurde in Zusammenarbeit mit Leo Vince unter besonderer Berücksichtigung des Klangs hergestellt, um ihn noch voluminöser und fesselnder zu machen. Ihr Design wurde speziell entwickelt, um dem Mittelteil der R 18 eine sehr persönliche und muskulöse Linie zu verleihen.

Der von den Kühlergrills der BMW Automobile der 1960er Jahre inspirierte Ölkühlergrill der R 18 Aurora verleiht ihr eine edle, natürliche Note. „Es war viel harte Arbeit“, sagt Pier Francesco, „aber das Ergebnis ist wirklich umwerfend. Die Strukturlackierung der Zylinderkopfhauben, der Einspritzgehäuse, des Kurbelgehäuses und unseres Ölkühlergrills lassen alles homogen aussehen und schaffen zusammen mit dem Zylinderblock und dem Kardanantrieb einen einzigartigen Effekt.“

Disclaimer

Die dargestellten Fahrzeuge können modifiziert und mit Zubehörteilen von Fremdanbietern und/oder Eigenbauteilen ausgestattet sein, die von BMW weder hergestellt, noch vertrieben oder getestet werden. Für die Modifikationen (einschließlich des Anbaus, der Eigenschaften und der Verwendung der gezeigten Zubehörteile) übernimmt BMW keine Gewähr. ACHTUNG: Durch die Modifizierung von Serienfahrzeugen (einschließlich des Anbaus und des Gebrauchs von Fremd- und Eigenbauteilen) können die Fahreigenschaften beeinträchtigt werden! Das Fahren unserer Fahrzeuge in modifiziertem Zustand erfolgt auf eigene Gefahr.

Source: Motorrad

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar