Großer Saisonabschluss des ADAC Opel e-Rally Cup 2021 in Sachsen

27.10.2021 Rüsselsheim/München. Ein spannendes und aufregendes erstes Jahr im ADAC Opel e-Rally Cup neigt sich seinem Ende zu. Beim Saisonfinale im Rahmen der AvD-Sachsen-Rallye am 29./30. Oktober rund um Zwickau wird zwar nicht mehr der Champion gekürt – der steht mit dem Franzosen Laurent Pellier bereits fest –, umso spannender ist aber der Kampf um die Vizemeisterschaft im ersten elektrischen Rallye-Markenpokal der Welt zwischen drei Fahrern aus drei Nationen.

Mit den mathematisch besten Voraussetzungen reist Max Reiter nach Sachsen. Der 21-Jährige aus Diefflen im Saarland hat 150 Punkte auf dem Konto und damit 16 mehr als der Österreicher Luca Waldherr (27). Weitere sieben Zähler zurück, folgt der 32-jährige Niederländer Timo van der Marel. Bei insgesamt 40 in Sachsen zu vergebenden Punkten ist damit im Ringen um den Vizetitel alles offen.

Das bunte Cup-Feld wird beim Saisonfinale sogar sechs verschiedene Nationen repräsentieren. Neben den Stammteilnehmern aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und den Niederlanden ist bei der Sachsen-Rallye auch der Däne Mikkel Njor am Start. Der 22-Jährige sorgte in dieser Saison in seiner Heimat im neuen Opel Corsa Rally4 für Furore und pilotiert bei seinem Debüt im ADAC Opel e-Rally Cup einen Corsa-e Rally von Schmack Motorsport.

Opel Corsa-e Rally (Quelle: Opel Automobile GmbH)

In einem zweiten Fahrzeug von Opel Niederlande sitzt der erst 18-jährige Jari van Hoof, der nach drei Titeln in der heimischen Rallyecross-Meisterschaft nun in den Rallyesport gewechselt hat.

Darüber hinaus wird Opel-Rennlegende Volker Strycek einen weiteren Corsa-e Rally als Vorausfahrzeug und VIP-Rallyetaxi pilotieren.

Opel Corsa-e Rally (Quelle: Opel Automobile GmbH)

Der Start zur AvD-Sachsen-Rallye erfolgt am Freitag (28.10.) um 17.59 Uhr, die erste Etappe endet nach dem zweiten Durchgang der beliebten Wertungsprüfung „Glück-Auf-Brücke“ im Herzen von Zwickau kurz nach 21.30 Uhr. Weiter geht’s am Samstagmorgen um 8.56 Uhr, das Ziel am Zwickauer Kornmarkt ist ab 19.45 Uhr erreicht. Rallye-Fans können das spannende Geschehen per Live-Timing auf opel-motorsport.com und adac.de/motorsport verfolgen.

Der Fernsehsender n-tv berichtet im Rahmen des Magazins „PS – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft“ am Samstag, den 6. November, ab 9.30 Uhr unter anderem von den Geschehnissen beim Saisonfinale des ersten elektrischen Rallye-Markenpokals weltweit.

Source: Motorsport

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar