ADAPTIVE Modus der neuen BMW 7er Reihe bei den „CES Innovation Awards 2016“ ausgezeichnet

11.11.2015 München. Erneuter Erfolg für BMW ConnectedDrive bei einem der weltweit renommiertesten Wettbewerbe für zukunftsweisende Technologien.

Der ADAPTIVE Modus, der erstmals in der neuen BMW 7er Reihe zur Verfügung steht, wird bei den „CES Innovation Awards 2016“ in der Kategorie „Vehicle Intelligence“ ausgezeichnet.

Der Preis wird jährlich für wegweisende Innovationen im Bereich der Verbrauchertechnologien vergeben. Nachdem im Vorjahr die BMW i Remote App den ersten Platz belegte, unterstreicht der erneute Erfolg einmal mehr den hohen Entwicklungsstand von BMW ConnectedDrive auf diesem Technologiegebiet.

Die „CES Innovation Awards“ stehen in direktem Zusammenhang mit einer der weltweit wichtigsten Fachmessen für Verbraucherelektronik, der Consumer Electronics Show (CES), die vom 6. bis 9. Januar 2016 in Las Vegas stattfindet.

Im Vorfeld der Messe wurden am 10. November 2015 in New York die begehrten „CES Innovation Awards“ verliehen, in diesem Jahr in 27 Kategorien. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden von Jurys bewertet, die aus unabhängigen Designern, Ingenieuren und Pressevertretern bestehen.

ADAPTIVE Modus – perfekt für jeden Fahrstil und jede Strecke.

Die Kategorie „Vehicle Intelligence“ umfasst Technologien und Systeme, mit denen die Teilnahme am Straßenverkehr einfacher, komfortabler und sicherer wird. Bei den „CES Innovation Awards 2016“ kürte die Jury den ADAPTIVE Modus, der im neuen BMW 7er seine Weltpremiere feierte, zum Sieger. Diese neue, im serienmäßigen Fahrerlebnisschalter integrierte Einstellung bietet eine adaptive Fahrzeugabstimmung, die sich deutlich wahrnehmbar an den jeweils aktuellen Fahrstil und den Streckenverlauf anpasst. Das System berücksichtigt dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Parameter.

Je nachdem wie der Fahrer beispielsweise beschleunigt, bremst und lenkt oder den Gangwahlschalter in die D- oder S-Position setzt, zeigen die Antriebs- und Fahrwerkssysteme automatisch eine tendenziell eher sportliche, neutrale oder komfortable Charakteristik. In Kombination mit dem optionalen Navigationssystem Professional berücksichtigt der ADAPTIVE Modus zudem die Kartendaten, um beispielsweise beim Wechsel vom Stadtverkehr auf eine Autobahn, auf kurvenreicher Strecke oder bei der Annäherung an eine Kreuzung die jeweils passende Fahrzeugabstimmung zur Verfügung zu stellen. Ferner stellt sich das Fahrzeug mit verbautem Radar auf Situationen wie Überholen oder Auffahren auf ein Vorderfahrzeug optimal ein.

Der Erfolg bei den „CES Innovation Awards 2016“ ist ein weiterer Beleg für die führende Position von BMW ConnectedDrive bei der Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt.

WERBUNG: